Mixa wehrt sich gegen „bösartige“ Vorwürfe

Holocaust und Abtreibung
Mixa wehrt sich gegen „bösartige“ Vorwürfe

Zitat:
„Mixa war als Gastredner zum Thema „Werte und Ethik in der Politik“ bei einer Veranstaltung der Dinkelsbühler CSU, als er beide Themen in Verbindung brachte. In Anspielung auf die Debatte um die Piusbruderschaft betonte Mixa, dass es den Holocaust in diesem Umfang mit sechs Millionen Getöteten sicher gegeben habe. Der Augsburger Bischof fügte hinzu, dass diese Zahl durch Abtreibungen bereits überschritten sei.“

Was fällt auf?

1.) Ein Hardliner der Kirche kooperiert mit Hardlinern der deutschen Politik. Wo fängt eigentlich die Trennung zwischen Religion und Staat in Deutschland genau an? Tatsächlich ist sowas von der Verfassung gedeckt aber wie kann man da noch allen Ernstens von einer Trennung sprechen – obwohl sogar mehrere Parteien das „christlich“ schon im Namen führen (CDU, CSU, etc.) und sogar mit Fundamentalisten der Kirche gemeinsame Veranstaltungen durchführen.

2.) Leute sind darauf konditioniert bereits auf die bloße Nennung des Begriffs „Holocaust“ mit hysterischer Empörung zu reagieren. Statt den hetzerischen Vergleich von Abtreibung mit systematischem Massenmord anzuprangern, geht es um die angeblich intendierte Verharmlosung der Nazi-Verbrechen. Das ist in etwa so lächerlich wie die Menschen, die sich künstlich über das Wort Autobahn aufregen. Oder über Kleiderständer in Hakenkreuz-Form. Oder über gelbe Sterne bei eBay… Von wegen der Mensch stammt nicht vom Affen ab.

Was wir dringend einführen müssten ist der Laizismus! Sarkozy und Papst sehen das natürlich anders…

Benedikt XVI.: Trennung von Kirche und Staat lockern

Zitat:
„Die Trennung von Staat und Kirche ist in der französischen Verfassung fest verankert. Nun regt der Papst an, dieses Prinzip zu überdenken. Die Religion könne helfen, einen „ethischen Grundkonsens innerhalb der Gesellschaft“ herauszubilden. Eine Meinung, die auch Nicolas Sarkozy vertritt.“

[Video] ZDF wehrt sich gegen Einflussnahme der Politik

Debatte um Chefredakteur Brender
ZDF wehrt sich gegen Einflussnahme der Politik

Zitat:
„ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender gilt als unabhängig und unbequem. Offenbar deshalb wollen CDU- und CSU-Politiker im Verwaltungsrat des Senders verhindern, dass sein Vertrag verlängert wird. Kritiker sprechen von einer massiven Intervention in die Pressefreiheit. Doch das ZDF wehrt sich.“

Gefängnisstrafen für Jugendliche gegen Geld

Gefängnisstrafen für Jugendliche gegen Geld
„Zwei Richter in den USA haben zunächst die Privatisierung des Jugendstrafvollzugs in ihrem County ermöglicht und die privaten Haftanstalten dann durch Urteile mit Häftlingen versorgt“

Britische Polizei bereitet sich auf „heißen Sommer“ vor

Britische Polizei bereitet sich auf „heißen Sommer“ vor
„Befürchtet werden aufgrund der Rezession Massenproteste, die sich etwa gegen Banken richten könnten.“

Auf dem Weg zur neuen Weltfinanzordnung

Europäischer Vorbereitungsgipfel im Kanzleramt
Auf dem Weg zur neuen Weltfinanzordnung

Mit der „neuen Weltfinanzordnung“ auf zur „neuen Weltordnung“…

[Video] Reinhard Mey – Sei wachsam (live)

Ich bin kein Fan von Reinhard Mey’s Musik aber dieses Lied und dieser Text sprechen mir aus der Seele.

Reinhard Mey – Sei wachsam (live)

Der Schutz der kritischen Infrastruktur und Einsatz der Bundeswehr im Inneren

Der Schutz der kritischen Infrastruktur und Einsatz der Bundeswehr im Inneren
„Mit dem Aufbau von Verbindungskommandos auf kommunaler und Landesebene haben sich weitgehend unbemerkt gefährliche Strukturveränderungen ergeben“