Bericht eines iranischen Bloggers

Bericht eines iranischen Bloggers
„Markiere die Gesichter deiner Freunde!“

Zitat:
„Nach einer halben Stunde wird er erneut aufgerufen. Sie legen ihm Ausdrucke von Facebook-Seiten mit Listen der Fotos und Namen seiner Facebook-Freunde vor. Aschkan muss ihre Namen und alles, was zu ihrer Identifizierung notwendig ist, aufschreiben. 15 Personen sind rot markiert, die Beamten fordern mehr Informationen über sie. Einer von ihnen ist Aschkans bester Freund im Iran. Er versucht dieses Gesicht einfach zu überspringen, aber einer der Beamten bekommt es mit: „Du willst mir doch nicht erzählen, dass Du Deinen besten Freund nicht kennst!““

Obwohl ich persönlich finde, dass diese Geschichten rund um die Wahl im Iran viel zu stark nach Informationskrieg auch der westlichen Seite riecht als dass man derlei Berichte bedenkenlos glauben könnte, klingt es doch beängstigend authentisch und weckt wiedermal Assoziationen mit Raum 101 aus Orwell’s „1984“.
Das beängstigende daran ist, dass dies alles mitnichten nur in irgendwelchen fernen „Schurkenstaaten“ passieren kann sondern überall wo es eine entsprechende Überwachungs-Infrastruktur gibt. Wenn man sich hier darüber mockiert, dass im Iran (vermutlich unangemeldete) Demonstrationen unter Einsatz von Tränengas aufgelöst werden ist das allerdings ein Armutszeugnis, da jeder, der einmal am 1. Mai in Berlin war, weiß dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

Irans Polizei geht mit Tränengas gegen Demonstranten vor

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s